Die Nische ist sexy

Einen Business-Podcast aufzubauen hört sich erst einmal einfach an. Oft ist die erste Frage: „Was brauche ich für ein Equipment?“

Aber genau hier liegt der Hund begraben. Wenn du einen Business-Podcast aufbauen willst, gibt es eine Phase, die deutlich vor dem Aufbau des Podcasts liegt. Es ist die entscheidende erste Phase, in der du die wesentlichen Weichen stellst. Es geht um die Nische.

Ohne eine klare Nische wird deine Plattform nicht als wertvolle Content-Quelle wahrgenommen. Ohne diese Wahrnehmung wirst du nicht als Experte in dem Bereich einen Ruf erlangen. Ohne diesen Ruf wirst du kein erfolgreiches Business aufbauen können.

Noch vor zehn Jahren war die Nische eine schwierige Sache. Beispiel Musikmarkt. Es gab Plattenläden, in denen die Top100 zu kaufen war. Fiel nun ein Titel auf Platz 101, wurde er aus dem Regal geräumt und war nicht mehr aufzufinden. Genau das hat das Internet verändert. Es gibt nun den Long Tail. Das bedeutet: Aauch ein Titel, der auf Platz 3500 der Musik-Chart steht, kann von Liebhabern dieser Musikrichtung gefunden werden. Wird er gefunden, dann wird er auch gekauft. Genau nach diesem Prinzip funktioniert iTunes. Einfach gesagt, hat iTunes, bzw. das Internet, die Begrenzung der Regalmeter aufgehoben. Wenn ihr mehr dazu wissen möchtet, kann ich euch das Buch „The Long Tail“ von Chris Anderson empfehlen.

Das Prinzip funktioniert auch für Lifestyle Entrepreneure und Business-Podcaster. Je weiter ihr es schafft, euch in die Nische zu begeben, desto interessanter (und damit wertvoller) werdet ihr für eure Zielgruppe.

Wie findest du deine Nische?

Zunächst geht es darum, eine erste Sammlung möglicher Nischen zu erhalten. Es gibt mehrere Schritte, die ich dir durchzugehen empfehle. Wenn du zu einem der Schritte nicht viele Antworten findest, dann geh einfach weiter zum nächsten Schritt. Komm aber später noch einmal zurück und schau, ob du neue Ideen und Antworten hast.

  1. Hobbies: Welche Hobbies habe ich? Was mache ich leidenschaftlich gerne und könnte darüber die Zeit vergessen? – Wenn du so ein Hobby hast oder den Wunsch dieses Hobby zu starten, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es da draußen noch andere Menschen in deiner Situation gibt. Möglicherweise gibt es dazu noch keine Plattform in einer speziellen Nische deines Hobbies.
  2. Brainstorming: Welche Probleme und welche Ängste haben Menschen in meinem Umfeld? – Das kann privat, beruflich oder geschäftlich sein. Wenn Menschen in deinem Umfeld Probleme oder Ängste haben, die mit deiner Fähigkeit, sie zu lösen, übereinstimmt, dann kann es ein erstes Indiz für eine Nische sein.
  3. Amazons Bestsellerlisten: Wenn du eine erste Idee zu möglichen Nischen hast, geh zu Amazon und schaut dir die Bestsellerlisten in diesem Bereich an. In der Regel kaufen Menschen Bücher, um unterhalten zu werden oder um etwas zu lernen. Hier siehst du, zu welchen Themen Bücher gekauft werden und was die Menschen interessiert. Dieser Schritt gibt dir einen nächsten Hinweis, wo deine Nische sein kann.
  4. Schneiden und entscheiden: Jetzt kommt ein sehr emotionaler und wichtiger Schritt. Um deine Nische zu finden, musst du herausfiltern, was auf Basis der Vorarbeit interessant ist und was wegfallen muss. Ich weiß, es ist schwierig, und ich selbst bin an diesem Punkt immer wieder emotional hängen geblieben. Aber da musst du jetzt durch.
    Welche der gefundenen Nischen deckt sich mit deiner Leidenschaft? Welche der gefundenen Nische deckt sich mit deiner Fähigkeit? Welche der gefunden Nische löst ein Problem?

Hat dir der Artikel gefallen? Dann trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte noch mehr Tipps und Tricks!

*affiliate link