Fünf Tipps zu wirkungsvollen Podcast Cover

Das Podcast Cover hat eine ähnliche Funktion wie das Cover für eine Musik CD. Es soll aufmerksam machen und dem interessierten Hörer einen ersten Eindruck vermitteln. Das führt dazu, dass der potenzielle Hörer sich deinen Podcast näher anschaut und dann abonniert. Somit ist dein Cover auch eine visuelle Unterscheidungsmöglichkeit.

Es ist wichtig, dass du bei dem Cover einige Design-Regeln einhälst. Ich werde hier die wichtigsten erwähnen.

Wenn du mehr wissen willst: Ich habe unten mehrere gute Bücher verlinkt.

  1. Der goldene Schnitt: Wenn du ein Bild je zweimal horizontal und vertikal unterteilst, erhälst du vier Kreuzungspunkte auf dem Bild. Dies sind Bereiche, auf die das Auge stärker fokussiert. Wenn du also Text oder ein wesentliches Bildelement auf deinem Cover hast, dann lege dies in diese Kreuzungspunkte.
  2. Ausrichtung von Gesichtern oder Gesten: Wenn du Gesichter oder Gesten auf dem Cover hast, achtet darauf, dass sie auf den Text oder wichtige Elemente zeigen oder schauen. Das Gegenteil wäre fatal. Beispielsweise ein Bild eines Gesichtes, das sich von dem Namen des Podcasts abwendet.
  3. Die Größe des Textes: Wähle eine große Schriftart und versucht so wenig wie möglich Text auf dem Cover einzusetzen. Die Cover werden als Miniaturbildern oft in den Playern angezeigt. Auch bei den Suchergebnissen werden Miniaturbilder verwendet. Wenn du zu viel Text und eine zu kleine Schriftart nutzt, ist der Text nicht mehr lesbar.
  4. Die Größe des Bildes: Es gibt von Apple für iTunes eine klare Vorgabe für die Größe eures Covers. Das Bild muss 1400 x 1400 Pixel groß sein. Ich empfehle dir eine Auflösung von 72 dpi. Dann dauert es später nicht zu lange, wenn das Cover im Player geladen wird.
  5. Keine Mikrophone auf dem Cover: Auch wenn es ein Cover eines Podcast ist, verwende keine Mikrophone im Bild. Das macht keinen Sinn und kann sogar bei graphischen Versionen irritieren. Bei den CD’s der Musikbands werden ja auch nicht die CD-Player abgebildet. Nutze den Raum für sinnvolle Darstellungen.

Mache dir zu Beginn keine Sorgen um Perfektion, du kannst das Cover jederzeit austauschen. Ich habe beim ZukunftsArchitekten mittlerweile die dritte Cover-Version. Wichtig ist, dass du die oben beschriebenen Designregeln beachtest.

Wenn du mit Graphikdesign keine Erfahrung hast, dann suche dir einen Profi. Es macht immer mehr Sinn, ein gutes Cover zu haben, als mit einem offensichtlich unprofessionellen Cover in iTunes aufzutauchen. Da besteht die Gefahr, dass du dich selbst deutlich abwertest.

Wenn dich Design interessiert, dann kann ich dir zwei sehr gute Bücher empfehlen. Sie sind zwar eigentlich für Präsentationsdesign geschrieben – was auch nicht falsch ist zu wissen – aber alles ist direkt auch auf ein Cover für deinen Podcast übertragbar.

Meine Buchempfehlungen:

Hat dir der Artikel gefallen? Dann trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte noch mehr Tipps und Tricks!

*affiliate link