Tipps für das richtige Webhosting

Um eine Internetseite im Netz zu betreiben, brauchen wir einen sogenannten Server. Auf diesem Server werden die verschiedenen Programme und Schnittstellen für eine Internetseite betrieben. Glücklicherweise müssen wir das nicht selbst machen. Es gibt bessere Möglichkeiten.

Bei diesem Webhosting gibt es aber große Unterschiede, was Preis und Leistung angeht. Die großen Anbieter, wie z.B. Strato, 1&1, etc., bieten ein Webhostingpaket schon sehr günstig an.

Dieser günstige Preis basiert darauf, dass sich möglichst viele Kunden einen Server teilen. Das führt aber zwangsweise dazu, dass die Geschwindigkeit deiner Webseite darunter leidet.

Eine weitere Konsequenz der günstigen Preise ist häufig auch ein schlechter Support. Einige Hoster machen es euch oft auch schwer, das Paket zu wechseln bzw. den Hoster zu verlassen.

Aus diesem Grund ist es für eine Plattform wichtig, einen Hoster auszuwählen, der einerseits groß genug ist, dass er die für dich wesentliche Leistungsfähigkeit bereit stellen kann. Andererseits sollte er nicht so groß sein, dass du in der Masse der Kunden hilflos untergeht.

Ich habe schon verschiedene Hoster ausprobiert und bin bei all-inkl* am Ende hängen geblieben. Sie bieten einen super Service, eine für mich absolut passende Leistungsfähigkeit. Sie sind die einzigen, die ich kenne, die einem mitteilen, wie viele andere Kunden sich den Server teilen.

Bei all-inkl* habe ich lange das Premium Paket gebucht und genutzt. Heute nutze ich das Businesspaket, da ich mit meinen verschiedenen Podcasts und Projekten entsprechend mehr Leistung brauche.

Der Umzug war ein Mausklick im Admin-Bereich. Wenn ich die Leistung nicht mehr haben will, wäre es auch kein Problem, wieder auf ein kleineres Paket umzusteigen.

Ich würde dir empfehlen, für das Podcast-Projekt nicht auf einen großen Hoster zu setzen. Meiner Erfahrung nach waren die großen Hoster immer sehr anstrengend, bis ich zu all-inkl gewechselt bin.

Den ZukunftsArchitekten-Podcast habe ich noch bei Strato. Ein Umzug einer Webseite zu einem anderen Hoster ist theoretisch einfach, praktisch aber mit einem hohen Risiko verbunden.

Deshalb habe ich den ZukunftsArchitekten auf die neue Plattform Systems Engineering Akademie gestellt. Diese Seite ist bei all-inkl* und ich hole peu a peu alles von der alten Plattform rüber.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte noch mehr Tipps und Tricks!

*affiliate link

  • Mit All-Inkl hat du auf jeden Fall einen sehr guten Hoster gewählt, auch bei uns bekommt der Anbieter stets positive Bewertungen und wird gerne weiterempfohlen. Einerseits ist das Unternehmen ist nicht zu groß, sodass man nicht in einem unpersönlichen Call Center landet, sondern stets einen kompetenten Ansprechpartner beim Support erreicht. Andererseits ist der Anbieter nicht zu klein und kann somit solide Technik zu guten Konditionen anbieten.